Bratwurst-Krautsalat

24. August 2018Sarah @ TOP OF THE TOPF
Blog post

Eine deftige  Krautsalat Variante mit Nürnberger Bratwürstchen. Gut vorzubereiten und einfach nur lecker.


Rezept drucken

  • VORBEREITUNG: 20 Minuten
  • ZUBEREITUNG:: 15 Minuten
  • INSGESAMT:: 35 Minuten
  • Portionen: 4

ZUTATEN

Bratwurst-Krautsalat:

  • 1/2 Kopf Urkohl, alternativ Weißkohl
  • 2 Spitzpaprika
  • 4 Essiggurken
  • 12 Nürnberger Bratwürstchen
  • nach Belieben Salz
  • zum Braten Öl oder Pflanzenfett

Dressing:

  • 2 EL Essiggurkenwasser
  • 6 EL Sonnenblumenöl
  • 1 EL Altmeisteressig
  • 3 EL weißer Balsamicoessig
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 TL Honigsenf
  • 2 TL Zucker
  • 1/2 TL Worcestersauce
  • 1 EL Petersilie

ZUBEREITUNG

Bratwurst-Krautsalat:

  • Zuerst schneidet / hobelt ihr den halben Kopf Urkohl in feine Streifen, wascht diese und gebt sie in eine Salatschüssel. Jetzt könnt ihr die Urkohl Streifen  salzen, damit dem Kohl das Wasser entzogen und er somit weich wird. Statt dem Urkohl könnt ihr natürlich auch einen klassischen Weißkohl nehmen. Ich nehm, wenn im Supermarkt angeboten, lieber den Urkohl. Er ist milder im Geschmack und verträglicher 😉

    Als nächstes könnt ihr die Spitzpaprika waschen, entkernen und in feine Halbringe schneiden. Anschließend schneidet ihr 4 Essiggurken in feine Ringe oder Würfel. Das könnt ihr nun zum Urkohl geben und schon einmal Öl oder Pflanzenfett in einer beschichteten Bratpfanne  erhitzen. Nun könnt ihr die kleingeschnittenen Nürnberger Bratwürstchen gut durchbraten und unter den Salat mischen.

Dressing:

  • Dieses Dressing ist schnell gemischt. Einfach 6 EL Sonnenblumenöl, 1 EL Altmeisteressig, 3 EL weißen Balsamicoessig, 2 TL Zucker, 1 EL gehackte Petersilie, 1/2 TL Worcestersauce, sowohl 1 TL Honig- als auch Mittelscharfer Senf und als besonderes i-Tüpfelchen 2 EL vom Essiggurkenwasser in einen Dressingshaker geben. Gut vermischen und über den Krautsalat geben.

    Wer die Zeit hat, bereitet den Salat vor und lässt ihn noch ca. eine Stunde durchziehen.

    Lasst es euch schmecken!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept