Kürbis & Gnocchi Pfanne

19. Oktober 2019Sarah @ TOP OF THE TOPF
Blog post

Herbstlich, ist einfach zuzubereiten und schmeckt hervorragend – was will man mehr. Verfeinert mit Salbei-Orangen-Butter, Pinienkernen und geriebenem Pecorino. Ein Träumchen 😉


 

Rezept drucken

  • VORBEREITUNG: 20 Minuten
  • ZUBEREITUNG:: 30 Minuten
  • INSGESAMT:: 50 Minuten
  • Portionen: 3-4

ZUTATEN FÜR KÜRBIS & GNOCCHI PFANNE:

Für die Kürbis-Würfel:

  • 1 Hokkaido Kürbis, klein
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • nach Belieben Salz/Pfeffer

Für die Gnocchi

  • 500 g kleine Gnocchi, (auf hohen Kartoffelanteil achten)
  • 60 g Butter
  • Abrieb von 1/2 Orange, Bio
  • ca. 15 Salbeiblätter
  • 25 g Pinienkerne
  • nach Belieben Salz/Pfeffer
  • nach Belieben Pecorino Hartkäse, frisch gerieben

ZUBEREITUNG:

  • Als erstes könnt ihr euren Backofen auf 170 °C Umluft vorheizen. Dann nehmt ihr euch den kleinen Hokkaido Kürbis, wascht ihn gründlich halbiert diesen und schabt mit einem Esslöffel die Kerne heraus. Anschließend wird der Kürbis in Würfel geschnitten, die auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gelegt werden. Würzen könnt ihr mit 2 EL Olivenöl, Salz/Pfeffer nach Belieben und 2 Knoblauchzehen (gespresst). Alles einmal durchmengen und dann für ca. 20 Minuten ab in den Ofen (evtl. nach 10 Minuten erneut durchmengen).

    In der Zwischenzeit könnt ihr eine große Pfanne ohne (!) Öl erhitzen und dann 25 g Pinienkerne bei mittlere Temperatur goldbraun rösten. Wenn diese eine schöne Farbe haben, könnt ihr sie auf einen kleinen Teller geben und erst einmal beiseite stellen.

    Nun lasst ihr bei mittlerer Hitze 60 g Butter schmelzen und gebt ungefähr 15 Salbeiblätter und den Abrieb 1/2 Bio Orange hinzu. Ist die Butter vollständig geschmolzen, könnt ihr die Hitze auf niedrigste Stufe zurück stellen und den Ansatz ziehe lassen. Gelegentliches Umrühren schadet nicht.

    Parallel wird ein Topf mit 2 l Wasser (gesalzen) zum Kochen gebracht und die Gnocchi hinein gegeben. Wenn die Gnocchi oben schwimmen sind sie fertig. Ihr könnt sie nun mit einer Schaumkelle in die Pfanne überführen (inkl. einem Schwupp Gnocchi-Koch-Salzwasser). In der Pfanne wird die Hitze noch einmal hochgedreht und die Gnocchi unter schwenken goldbarun angebraten.

    Zum Schluss werden die weich gebackenen Kürbiswürfel untergemengt und mit den Pinienkernen und frisch geriebenem Pecorino Hartkäse vermengt.

    Dazu passt ein Gläschen Federweiser.
    Lasst es euch schmecken.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriges Rezept Nächstes Rezept